Liebe Blogleser und Freunde, ab sofort könnt ihr fast alle Artikel im Shop erwerben. Hierzu einfach auf den Link Button rechts klicken. Außerdem biete ich kleine Mitbringels und Geschenke an. Schaut doch einfach mal vorbei.

Genähtes, gefilztes, gestricktes alles was Frau so liebt.
Viel Spass beim stöbern

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 27. Februar 2013

Nähkasten im Vintagestil


Wieder mal geschliffen gemalt geschliffen und voilá hier ist es nun
das utimative Nähkörbchen
 

Ich habe im Innenleben Decopatchbögen gewählt und einfach wild reingeklebt

Den Deckel habe ich auch von innen beklebt.
Schön nicht wahr?
 
 

Dienstag, 26. Februar 2013

Anleitung Nadelkissen

Hier mein fertiges Nadelkissen
Nachfolgend erkläre ich Euch wie es geht.
Das einzige was ihr braucht ist folgendes:
1 kleine alte Tasse ( mit oder ohne Untersetzer vom Flohmarkt )
etwas Füllwatte
ein wenig Leinen oder ein altes Bettlaken oder so 
(hübsch sehen alte Taschentücher aus mit dem Motiv nach oben, da sollte die Tasse jedoch schlicht sein)
Nadel und Faden
2 Komponentenkleber
Ein Stück Leinen zuschneiden, es sollte die Füllwatte locker reinpassen, also nicht zu knapp
Rundherum in großen Stichen einen Kreis nähen

Füllwatte rein und den Faden anziehen, sodaß ein Stoffbällchen entsteht. Den Faden ein paar mal um das Ende wickeln und vernähen.
Nun kommt der 2 Komponentenklber zum Einsatz. Er ist nicht ganz so billig ich glaube so 5 Euro. Aber er ist sehr nützlich, denn icht alles kan man mit der Heißklebepistole kleben. Dieser hier klebt auch Porzelan. Das Stoffsäckchen rumherum und unten satt mit dem Kleber einstreichen. Achtung der klebt wirklich wie Hulle also aufpassen. Den Boden der Tasse satt damit einstreichen. Tasse drauf, Säckchen rein und Feddisch. Der Unterteller ist so nach ca. 1 Std. Bombenfest.

Viel Spass beim Nacharbeiten, ich habe mir direkt 4 hübsche kleine alte Tassen gekauft, auch ein Recyclinghof oder der Sperrmüll ist eine Fundgrube

Samstag, 23. Februar 2013

Der neue Buchhalter





Dieses Schätzchen habe ich afu dem Fohmarkt super günstig geschossen. Nachdem der Mann sie vollkommen auseinander genommen hat, gesäubert, geölt usw. hat funktioniert sie wie im Jahre ihrer Geburt anno 1951. Am schönsten ist es wenn die Kasse mit einem tollen "Pling" sich öffnet.
 

Donnerstag, 21. Februar 2013

Möbel im Vintagestil mit Anleitung

Ursprung eines alten Schrankes den ich vom Recyclinghof habe.
Ich habe es gerade noch geschafft ihn rechtzeitig zu fotografieren, war so im Wahn
So hier das Endergebnis. Unter den Detailbildern ganz am Schluss findet ihr eine Erklärung
wie das geht
 Hier sind gut die Schleifspuren zu sehen.



So nun gehts ans Werk. Für den ersten Pinselstrich brauchte ich ein klein wenig Überwindung.
Aber keine Angst nur zu, das Ergebnis ist wirklich toll.
Ihr braucht:
grobes und feines Schleifpapier
Buntlack seidenmatt auf Wasserbasis ( ich habe es im Baumarkt anmischen lassen, dort gibt es super pastellige Töne )
Einen Pinsel 
ein kleines Stück kantiges Holz zum schleifen
olle Klamotten
So nun schleift ihr Eure Objekt auf den großen Flächen mit feinem Schleifpapier an. Die Ecken und Kanten aussparen. Dies erleichtert Euch nachher das Abschleifen der Ecken und Kanten, da dann die Ursprungsfarbe fast sofort wieder zum Vorschein kommt.
kurz trocken abwischen, nicht nass
dann lospinseln immer in Maserrichtung, ein - zweimal aber nicht erst die Farbe antrockenen lassen.
Es ist nicht so wichtig, dass alles gleich ist, soll es ja auch nicht.
trocknen lassen
nun abschleifen mit groben Papier. Zuerst die Kanten. Dann den Klotz nehmen, Schleifpapier drumwickeln, und mit der Kante des Klotzes ( siehe rotes Herzbild ) immer in Maserrichtung Spuren reinschleifen. 
Feddisch. Klamotten ausziehen, Chai kochen und das Objekt bewundern.
Ihr könnt es hinterher noch mit Wachspigment oder Lumberjack ( eine Schutzschicht ) einreiben.
Ihr könnt auch noch alte Glanzbilder ( ich hatte noch welche von anno dazumal. Gibt es aber auch heute noch zu Kaufen im Schreibwarenhandel ) , draufkleben. Dazu nehmt ihr Decopatch oder Servierttenkleber, steicht die Stelle ein, Glanzbild drauf, nochmal drüberstreichen und trocknen lassen. Dann Weißleim oder aber Klarlack ( matt ) über das Bild streichen. 
Aber Achtung überlegt Euch vorher, wo und ob ihr überhaupt das Bild wollt. 
Ich habe es zuerst draufgelegt und dann entschieden.
Viel Spass beim Nacharbeiten.
Geht zum Flohmarkt, Sperrmüll usw. mit offenen Aufen findet sich immer was. 
Eure Simone 


Und dieses alte Schätzchen kommt als nächstes dran.
Poste dann das Ergebnis

Donnerstag, 14. Februar 2013

Darf ich vorstellen:
Das neue Firmenlogo herrscht über folgende Artikel im Laden
Handgefäbte Sockenwolle
Handgesponnene Wolle
Zitrongarne
Handgestrickte Mütze Schals Handschuhe Socken
Handgestrickte Kleidung
Schmuck
Taschen
kleine Geschenke wie 
Windlichter
Notizbücher 
und und und.....
kommt doch mal zum stöbern
 

Laden nach der Renovierung

 Neuste Färbung

 Restefarbschnitzel nach dem Färben ( Fixierungsgedöns )
 Alle nachfolgenden Färbungen sind mit Ashfordfarben gefärbt






















Der Laden nach der Renovierung
 
 Bücher zum schmöckern um sich das nächste Ufo einzuhandeln

Die wunderbare Zitronwolle Dreiklang auch im Shop erhältlich
 Wolle Wolle

 Handgefärbte Garne auch im Shop erhältlich
 Zitron Trekking Sockengarn auch im Shop erhätlich
 Zitron Unisono auch im Shop erhältlich

 Zum Filzen spinnen ..... auch im Shop erhältlich
 Ein Regal voller Überraschungen Schmuck Armbänder kleine Geschenke
 Windlichter gibt es auch






 Spinnräder und mehr
Mittelalterkleid