Liebe Blogleser und Freunde, ab sofort könnt ihr fast alle Artikel im Shop erwerben. Hierzu einfach auf den Link Button rechts klicken. Außerdem biete ich kleine Mitbringels und Geschenke an. Schaut doch einfach mal vorbei.

Genähtes, gefilztes, gestricktes alles was Frau so liebt.
Viel Spass beim stöbern

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 21. Februar 2013

Möbel im Vintagestil mit Anleitung

Ursprung eines alten Schrankes den ich vom Recyclinghof habe.
Ich habe es gerade noch geschafft ihn rechtzeitig zu fotografieren, war so im Wahn
So hier das Endergebnis. Unter den Detailbildern ganz am Schluss findet ihr eine Erklärung
wie das geht
 Hier sind gut die Schleifspuren zu sehen.



So nun gehts ans Werk. Für den ersten Pinselstrich brauchte ich ein klein wenig Überwindung.
Aber keine Angst nur zu, das Ergebnis ist wirklich toll.
Ihr braucht:
grobes und feines Schleifpapier
Buntlack seidenmatt auf Wasserbasis ( ich habe es im Baumarkt anmischen lassen, dort gibt es super pastellige Töne )
Einen Pinsel 
ein kleines Stück kantiges Holz zum schleifen
olle Klamotten
So nun schleift ihr Eure Objekt auf den großen Flächen mit feinem Schleifpapier an. Die Ecken und Kanten aussparen. Dies erleichtert Euch nachher das Abschleifen der Ecken und Kanten, da dann die Ursprungsfarbe fast sofort wieder zum Vorschein kommt.
kurz trocken abwischen, nicht nass
dann lospinseln immer in Maserrichtung, ein - zweimal aber nicht erst die Farbe antrockenen lassen.
Es ist nicht so wichtig, dass alles gleich ist, soll es ja auch nicht.
trocknen lassen
nun abschleifen mit groben Papier. Zuerst die Kanten. Dann den Klotz nehmen, Schleifpapier drumwickeln, und mit der Kante des Klotzes ( siehe rotes Herzbild ) immer in Maserrichtung Spuren reinschleifen. 
Feddisch. Klamotten ausziehen, Chai kochen und das Objekt bewundern.
Ihr könnt es hinterher noch mit Wachspigment oder Lumberjack ( eine Schutzschicht ) einreiben.
Ihr könnt auch noch alte Glanzbilder ( ich hatte noch welche von anno dazumal. Gibt es aber auch heute noch zu Kaufen im Schreibwarenhandel ) , draufkleben. Dazu nehmt ihr Decopatch oder Servierttenkleber, steicht die Stelle ein, Glanzbild drauf, nochmal drüberstreichen und trocknen lassen. Dann Weißleim oder aber Klarlack ( matt ) über das Bild streichen. 
Aber Achtung überlegt Euch vorher, wo und ob ihr überhaupt das Bild wollt. 
Ich habe es zuerst draufgelegt und dann entschieden.
Viel Spass beim Nacharbeiten.
Geht zum Flohmarkt, Sperrmüll usw. mit offenen Aufen findet sich immer was. 
Eure Simone 


Und dieses alte Schätzchen kommt als nächstes dran.
Poste dann das Ergebnis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lieben Dank für die netten Worte

Simone